Unsere Leistungen als TYPO3 Agentur in Freiburg

Individuelle, skalierbare und benutzerfreundliche Websitesfür Unternehmen mit Anspruch

Wir konzipieren, gestalten und entwickeln eine auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Website. Dabei versetzen wir uns von Beginn an sowohl in Ihre Zielgruppe wie auch in Ihre Unternehmensphilosophie. Zielgruppengerecht gestalten wir ein geradliniges, strukturiertes und modernes Design mit einem roten Faden zur optimalen Benutzerführung und einem zielgerechten Informationstransport.  Die technische Realisierung erfolgt unter modernen Coding Guidelines. Performant, aufgeräumt und skalierbar. Gut lesbar für andere Entwickler wie auch für den Google Crawler. Auch nach dem initialen Launch unterstützen wir Sie mit schnellen Reaktionszeiten und stehen für eine fortlaufende Optimierung zur Verfügung.

Unsere Leistungen zur Entwicklung einer Website

Konzept & Design
  • Anforderungsanalyse
  • Inhaltliches, grafisches und technisches Konzept
  • Screendesign
Technische Realisierung
  • Technische Entwicklung der Templates (HTML5, CSS3, JavaScript)
  • Systemimplementierung, Konfiguration und Anpassung TYPO3 CMS
  • Erweiterung der TYPO3 Features durch die Entwicklung von TYPO3 Extensions
  • Hosting oder Unterstützung bei eigenem Hosting
  • Qualitätssicherung und Testing
Support & Wartung
  • Redaktioneller und technischer Support
  • Systemwartung
  • Monitoring 24/7 zur schnellen Behebung eventueller Systemausfälle
  • Dezentralisierte, doppelredundante Backups

Wir entwickeln mit TYPO3 CMS

Wir haben uns auf die Entwicklung mit dem Content Management System TYPO3 CMS spezialisiert. Durch jahrelange Erfahrung kennen wie auch die Schwachstellen dieses Systems. Vor allem die stabile und objektorientierte Codebasis wie auch die flexible Erweiterungsmöglichkeit wissen wir zu schätzen. Es eignet sich aber nicht nur für größere Projekte, sondern bietet hingegen einiger Meinungen auch genug Vorteile für den minimalistischen Einsatz für kleinere Websites.

Was ist TYPO3 CMS?

TYPO3 CMS ist ein Content Management System und Open Source Lizenz und eignet sich durch den modularen Inhaltsaufbau hervorragend für den Unternehmenseinsatz. Ein stabiler und objektorientierter Kern sowie die hervorragende Erweiterungsmöglichkeit durch die Entwicklung von TYPO3 Extensions machen die Website in hohem Umfang flexibel und skalierbar. 

Warum verwenden wir TYPO3 CMS?

Kurz und knapp: weil es unserer Meinung nach für den Einsatz als Content Management System für Unternehmen am besten geeignet ist.

Im Vergleich zu einigen derzeit ebenfalls im Trend liegenden Systemen ist TYPO3 CMS von Beginn an speziell für den Einsatz als Content Management System konzipiert und entwickelt. Der modulare Aufbau sowie die effiziente Erweiterungsmöglichkeit ermöglichen eine professionelle, flexible, skalierbare und objektorientierte Entwicklung der Website. Ein umfangreiches Berechtigungssystem sichert vor ungewollten, redaktionellen Eingriffen ab und gestaltet die redaktionelle Arbeit übersichtlich. Bereits das TYPO3-eigene Caching sorgt für eine sehr performante Auslieferung der Seiten. Externe Caching-Systeme (z.B. Varnish) boosten die Performance nochmals auf, sind aber nur in seltenen Fällen notwendig. Die Templateengine "Fluid" ermöglicht eine flexible und gut lesbare Entwicklung des Frontends. Die Templates bestehender TYPO3-Features können selektiv überschrieben werden. Einzelne, sich mehrfach wiederholende Segmente können in sog. Partials, also in kleine Einheiten, ausgelagert werden. 

Warum TYPO3 und nicht WordPress?

Kurz und knapp: WordPress stößt beim Einsatz als Content Management System zu schnell an Grenzen.

Der Vergleich zwischen TYPO3 CMS und WordPress ist ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen. TYPO3 CMS ist ein Content Management System. WordPress ist ein Blog. Und vielleicht nebenbei ein wenig Content Management System. Der Aufbau von TYPO3 CMS basiert auf einem Seitenbaum, welche die Seitenstruktur der Website wiederspiegeln. Der Aufbau von WordPress basiert auf Relationen zwischen "Beiträgen" und "Seiten". Für Blogs ist dies ein hervorragendes Prinzip, da Artikel mit verschiedenen Kategorien verknüpft werden können. Für eine Unternehmenswebsite unübersichtlich in der Pflege und nicht zielführend, da nur in seltenen Fällen Inhaltssegmente auf verschiedenen Seiten wiederholt werden. Das Backend von TYPO3 CMS ermöglicht den modularen Aufbau der jeweiligen Inhaltsseiten. In der Datenbank wirkt sich dies in einer gut strukturierten Speicherung der Inhalte ab. Bei WordPress ist auch hier das Blog-Prinzip erkennbar. Die inhaltliche Pflege erfolgt meist über einen Rich Text Editor, über den Texte wie auch Bilder eingegeben werden. Dies ist für Redakteure wenig flexibel und technisch gesehen ein Fauxpas, da in der Datenbank keine Trennung vorliegt.
Ein deutlicher Vorteil für eine WordPress-Entscheidung ergibt sich, wenn tatsächlich ein Blog oder ein blogähnliches System benötigt wird. Da WordPress bereits eine größere Auswahl an vorgefertigten Templates bietet, kann der Einsatz von WordPress unter der Voraussetzung einer kleinen Website auf Basis eines bestehenden Templates sein, wenn die Nachteile und mangelnde Skalierbarkeit nicht ins Gewicht fallen. 

Ist eine Website mit TYPO3 CMS teurer wie mit WordPress?

Kurz und knapp: Diese Antwort hängt von den Anforderungen und Zielen ab.

Ein großer Teil unserer Arbeit liegt in der Entwicklung eines individuellen Designs, resultierend in einem auf Basis dieses Designs entwickelten Frontends. Die eigentliche Systemimplementierung, also die Integration dieses entwickelten Frontends, ist dabei ein kleinerer Teil. Auch angesichts unseres Anspruchs, ein systemunabhängiges Frontend zu entwickeln. Ob dieses Frontend nun in TYPO3 CMS, in WordPress oder in Drupal implementiert wird, macht dabei keine gravierenden Unterschiede. 
Ein Versionssprung (Upgrade) einer TYPO3-Installation ist vor allem dann aufwändig, wenn viele Extensions aus dem Extension Repository betrieben werden. Die Aufwärtskompatibilität dieser Extensions hängt von deren Entwicklern ab. Oft sind Anpassungen notwendig. Es empfiehlt sich, wie bei jedem System, möglichst nah am Kern zu bleiben und sich nicht in unzähligen, oftmals auch unnötigen Extensions zu verlaufen. Der TYPO3-Kern ist in den meisten Fällen problemlos auf die nächste Version zu aktualisieren, da es in TYPO3 wenig Breaking Changes gibt und man auf Aufwärtskompatibilität achtet. Mit entsprechenden Kenntnissen in die Systemarchitektur wie auch in die Änderungen zwischen den Versionen ist ein Upgrade meist problemlos durchführbar und vom Aufwand überschaubar.
Liegt die Anforderung in der schnellen Entwicklung eines Blogs oder einer kleinen Website auf Basis eines vorhandenen Templates, hat WordPress hier seine Vorteile, wenn man die Grenzen und fehlende Skalierbarkeit akzeptiert. Für alle anderen Projekte erschließen sich uns keine erkennbaren Vorteile in Bezug auf die Kosten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Herzlichen Dank, dass Sie bis zum Ende dieser Seite gelesen haben.
Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren?
Dann sollten wir uns kennenlernen.

+49 761 888 69 669
kontaktcon-versionde